NATUR

 

Der Sommer (nach dem phänologischen Kalender)

 

Frühsommer

Jetzt erscheinen am Schwarzen Holunder die großen creme-farbenen Blütenscheiben und die Pfingstrosen entfalten ihre üppigen Blütenköpfe. Der Früh-sommer beginnt je nach Region Ende Mai oder Anfang Juni. Nun werden auch die ersten Erdbeeren reif. Am Ende des Frühsommers steht die erste Heumahd. Blüte von Roggen, Robinie sowie Blütehöhepunkt der Wiesen und Getreidefelder.

Hochsommer

Sobald die Linden ihre kleinen honigduftenden Blüten öffnen hat der Hochsommer begonnen. Der Blütenduft zieht unzählige Bienen und Hummeln an. Außerdem reifen nun im Garten die Roten Johannisbeeren. Der Hochsommer dauert meist von Ende Juni bis Ende Juli.

Spätsommer

Die leuchtend roten Früchte der Vogelbeere kündigen die letzte Phase des Sommers an. Im Garten reifen die ersten frühen Apfelsorten und es ist der Blühbeginn des Heidekrautes. In den meisten Regionen entspricht der Spätsommer dem Monat August. Heideblüte, Reife früher Obstsorten, Getreideernte und zweite Heumahd.


Das Wildbienenhotel

 

Am Mittwoch den 5. Mai 2021, 10 Uhr wurde das Wildbienen-hotel am Murger Weg aufge-stellt. 

Was ist Natur?

 

Alles, was an organischen und anorganischen Erscheinungen ohne Zutun des Menschen existiert oder sich entwickelt.

Naturbeobachtungen

 

Gottlieb zeigt uns, was alles in seinem Gartenteich passiert.


Naturdenkmal Galgenbuck

Einst Richtstätte weit vor den Toren der Stadt, heute eine grüne Insel mitten im Wohngebiet. Hier erfährst du mehr ...

Die Frage des Monats

 

Hier findest du Monat für Monat eine neue Frage zum Thema Kultur- und Heimatpflege, die Auflösung kommt dann prompt im nächste Monat an dieser Stelle. Schau mal rein

Naturdenkmal

Solfelsen

Immer noch ein lohnendes Wanderziel, der Solfelsen. Dabei haben wir Glück gehabt, dass es ihn überhaupt noch gibt.

Hier erfährst du mehr ...