Der Frühling

 

Der Frühling dauert vom Laubausbruch der Roßkastanie bis zum Stäuben des Roggens. Der Frühling läuft in zwei deutlich erkennbaren Zeitabschnitten ab. Der Erstfrühling ist die Zeit des Laubausbruchs der Bäume; im Vollfrühling entwickeln sich der Blumenschmuck der Gärten, Wiesen und Felder. 

Ein Teil der Zugvögel kehrte bereits im Vorfrühling zurück, der größte Teil trifft im Erstfrühling ein, einige Spätlinge kommen erst im Vollfrühling.

Während des Winters bleiben bei und: Sperling, Kohlmeise, Blaumeise, u.a. Diese überwinternden Vögel sind allgemein bekannt. Sie singen im Vorfrühling zuerst. Im Vorfühling kehrten nach und nach zurück: Singdrossel, Star, Hausrotschwanz, u.a. Im Erstfrühling treffen ein: Gartenrotschwanz, Fitislaubsänger, Nachtigall. Im Vollfrühling kommen dann noch Pirol, Gartengrasmücke, Gatenlaubsänger.

 

Naturdenkmal Galgenbuck

Einst Richtstätte weit vor den Toren der Stadt, heute eine grüne Insel mitten im Wohngebiet. Hier erfährst du mehr ...

Die Frage des Monats

 

Hier findest du Monat für Monat eine neue Frage zum Thema Kultur- und Heimatpflege, die Auflösung kommt dann prompt im nächste Monat an dieser Stelle. Schau mal rein

Naturdenkmal

Solfelsen

Immer noch ein lohnendes Wanderziel, der Solfelsen. Dabei haben wir Glück gehabt, dass es ihn überhaupt noch gibt.

Hier erfährst du mehr ...


Das Wildbienenhotel am Murger Weg

 

Am Mittwoch den 5. Mai 2021 10 Uhr wurde das Wildbienenhotel aufgestellt. Durch großzügige Spenden von Vereinsmitgliedern des Bad Säckinger Schwarzwaldvereins wurde das Insektendomizil finanziert. Die Suche nach einem geeigneten Standort führte zu einer Gemeinschaftsaktion von Schwarzwaldverein und BUND. Die Obstbaumallee am Murger Weg ist der Platz der Wahl. Eine Infotafel am Wildbienenhotel wird über das Leben der Nutzinsekten informieren. Unterstützt wird das Projekt vom Umweltbeauftragten Ralf Däubler. 

 

Wenn wir alle geimpft sind und uns  in größerer Runde treffen können, wird ein Spenderfest gefeiert.